Kurs 1

inArbeit 4.0 – inklusiv Arbeiten in einer digitalisierten Arbeitswelt - Strategien zur Umsetzung

Kurskonzept

Die Digitalisierung verändert Arbeitsprozesse und ganze Berufsfelder. Fachkräftemangel und demografischer Wandel verändern gleichzeitig die Personalstruktur in den Unternehmen. Wir helfen Ihnen dabei Wege zu finden, Strategien und Maßnahmen zu definieren, die ihren Mitarbeitenden, unabhängig von Alter oder Behinderungen ermöglichen, ihren Unternehmenserfolg auch zukünftig sicherzustellen.

Der Kurs ist modular aufgebaut, damit Sie abgestimmt auf die Größe des jeweiligen kleineren bzw. mittleren Unternehmens, die für Sie relevanten Kursinhalte auswählen oder sich mit den jeweils zuständigen Mitarbeitenden abstimmen können. Die Präsenzphase ist bewusst zeitlich sehr kurz konzipiert und wird durch Online-Materialien in einer Online-Kursumgebung ergänzt. Dieser Blended-Learning-Ansatz ermöglicht, die Inhalte on-the-job zu dem Zeitpunkt zu nutzen, an dem Sie die Inhalte benötigen.

Kursinhalte

  • Digitale Arbeitsumgebungen individuell gestalten – Rahmenbedingungen schaffen
  • Vorausschauende digitale Barrierefreiheit im Arbeitsleben – Strategien zur Umsetzung
  • Arbeitsleben in der digitalen Gesellschaft inklusiv gestalten – Information und Beratung
  • Strategien für eine alter(n)sgerechte digitale Arbeitsplatzgestaltung

Ihr Nutzen

  • Sie lernen assistive Technologien für Menschen mit Behinderungen kennen, die die Nutzung digitaler Angebote am Arbeitsplatz ermöglichen.
  • Sie haben ein grundlegendes Verständnis über die Software-Qualitätskriterien „Individualisierbarkeit“ und „Barrierefreiheit“.
  • Sie kennen die (wirtschaftlichen) Auswirkungen von individualisierbarer und (vorausschauend) barrierefrei gestalteter Software für Ihr Unternehmen.
  • Sie wissen, welche vorgestellten Strategien für „vorausschauende Barrierefreiheit“ zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Sie verfügen über einen Überblick der Anlaufstellen zur Klärung von Fördermöglichkeiten und sonstiger aufkommender Fragestellungen bei der Einstellung bzw. Weiterbeschäftigung von Menschen mit Behinderungen an einem Arbeitsplatz mit IT-Nutzung
  • Sie erhalten Einblick in die Gestaltung alternsgerechter Arbeitsbedingungen im IT-Umfeld und lernen Altersstereotype aufzubrechen

Zielgruppe

Führungskräfte aus KMU, die Personalverantwortung im Unternehmen wahrnehmen. Zum Beispiel:

  • Geschäftsführer/-innen
  • Abteilungsleiter/-innen
  • Projektleiter/-innen
  • IT-Qualitätsmanager/-innen
  • Leiter/-innen des (IT-)Einkaufs.

Und alle Entscheider, die einem Fachkräftemangel durch den demografischen Wandel entgegen wirken wollen.

Termine

Neue Kurstermine sind zurzeit in Vorbereitung. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, können Sie Sich gerne schon jetzt an uns wenden: inArbeit4.0@ftb-esv.de.